Linguistik mit Neofaschisten: Präsuppositionen

»Es ist schon auffällig, dass die meisten fremdenfeindlichen Kommentare haarsträubende Rechtschreibfehler enthalten, oder?«, fragte sich letzte Woche Sabrina Hoffmann, die Verantwortliche für Social Media von der Huffington Post Deutschland, in dem Artikel ›Die neuen Asozialen: Eure Dummheit bringt Deutschland an den Abgrund‹. Während es zwar kurzweilig ist, sich über die zum Teil grotesken Schreibschwächen mancher […]

›Saarländer gegen Salafisten‹? Ein Blick auf deren Vorstellungen und Ideen.

Es gibt in Deutschland rund 6.000 Menschen, die dem Salafismus zuzurechnen sind, davon 100 Menschen im Saarland. Jeden Montag marschieren daher zur Zeit die ›Saarländer gegen Salafisten‹, SageSa, von Ort zu Ort. Selbst ohne einen Blick auf deren Thesen ist’s einfach, die politische Herkunft der Gruppe – von variierenden 20 bis 80 Personen – zu […]

Jiddische Sprache, Teil II: Zeichen und Schrift

Wo waren wir? Schrift. Geschrieben wird von rechts nach links in hebräischen Schriftzeichen. Während das Hebräische vereinfacht keine Vokale kennt, nutzt das Jiddische die hebräische Zeichen in anderer Lautung und zum Teil als Vokale. Werfen wir einen Blick auf das jiddisch-hebräische Alphabet, in einer nicht-alphabetischen Ordnung. Weil wir wissen, dass das Jiddische mit der deutschen […]

Leseempfehlung: »Rundum«

Ein offener Brief von Nilzenburger an Matussek, Pirinçci, Broder, Lewitscharoff, Sarrazin und »alle anderen ähnlichen Krawallschwestern und Radaubrüder«. Exzerpt! Ihr zündelt nicht, ihr giesst Benzin über das ganze Land und zündet das mit einem Flammenwerfer an. Für die paar Euro und das bisschen Applaus aus der Ecke derer, die gar nichts mehr haben und deswegen […]